skip to Main Content

Für die Erfüllung einer Compliance oder ISO müssen Sie einen IT-Sicherheitsbeauftragten nachweisen?

Vorteile:

  • preiswert
  • unabhängig
  • unterstützt Ihre IT Abteilung und / oder Datenschutzbeauftragten
security

Der IT-Sicherheitsbeauftragte ist für alle Fragen rund um die Informationssicherheit in der Institution zuständig.

 

Zu dessen Aufgaben zählen u.a.

  • Entwicklung und Formulierung der IT-Sicherheitsleitlinie
  • Abstimmung der IT-Sicherheitsleitlinie mit der Unternehmensleitung
  • Bekanntgabe der abgestimmten IT-Sicherheitsleitlinie an alle betroffenen Mitarbeiter des Unternehmens
  • Beratung der Unternehmensleitung zu Fragen der IT-Sicherheit
  • Informiert die Unternehmensleitung über den Status Quo zur IT-Sicherheit
  • Erlassung von Richtlinien und Regelungen, auf welche Weise IT-Sicherheit im Unternehmen erreicht werden soll
  • Koordinierung der IT-Sicherheitsziele mit den Unternehmenszielen zum IT-Einsatz und Abstimmung mit den IT-Strategien der einzelnen Unternehmensbereiche
  • Festlegung der Aufgaben für die IT-Sicherheit für den nachgeordneten Bereich
  • Regelmäßige Überprüfung der erstellten IT-Sicherheitskonzepte auf Korrektheit und Nachvollziehbarkeit
  • Durchführung von Risikoanalysen zur Erstellung des IT-Sicherheitskonzeptes
  • Vorbereitung der Unternehmensentscheidung über zu treffende, kostenträchtige IT-Sicherheitsmaßnahmen und Herbeiführung einer Entscheidung
  • Verwaltung der für IT-Sicherheit zur Verfügung stehenden Ressourcen an Geld und Arbeitszeit
  • Überprüfung des Fortschritts der Realisierung von IT-Sicherheitsmaßnahmen
  • Koordinierung der Kontrollen der Effektivität von IT-Sicherheitsmaßnahmen im laufenden Betrieb
  • Koordinierung von Sensibilisierungs- und Schulungsmaßnahmen zum Thema IT-Sicherheit

Weitere Informationen finden Sie z.B. beim BSI unter BSI Lerneinheit 2.4. (Externer Link)

Neugierig? Bitte sprechen Sie uns an.

Hinterlassen Sie uns eine Nachricht, um weitere Informationen zu erhalten!

    Back To Top